TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Telekommunikationsanbieter: Freenet verkauft Strom

Mit mobilem Internet und den Verkauf von Strom- und Gastarifen, will Freenet seine Gewinne für 2010 wieder weiter ausbauen. Mit der Stärkung der Position als Energiehändler, versucht Freenet auf dem hart umkämpften Markt, neue Kunden gewinnen. Jedoch liegt auch ein großes Augenmerkmal auf mobiles Internet.

Welchen Stromtarif bietet Freenet zukünftig an?

Dieses Jahr rutschte das Unternehmen Freenet auf Platz fünf der Telekommunikationsfirmen. Grund hierfür ist vor allem eine verringerte Kundenanzahl um acht Prozent auf 17,6 Millionen. Um seine Position wieder zu stärken, will Freenet seine Angebotspalette erweitern. Einerseits möchte Freenet im Bereich Telekommunikation aufholen und Surfsticks bereitsstellen, auf der anderen Seite erhofft sich Freenet mit dem Angebot von Strom- und Gastarifen einen Zuwachs an Kunden. Bereits jetzt verkauft das Unternehmen in seinen Ladenketten Stromtarife. Doch in naher Zukunft will Freenet auch exklusiv die Energiearife eines Stromanbieters vertreiben. Wer der auserwählte Stromversorger sein wird, steht bisweilen noch in der Verhandlungsphase.

Energietarife sollen Gewinne von Freenet anheben

Auch im Gassektor strebt das Unternehmen ein ähnliches Modell an. Auch die Beratungskompetenz soll in den 1000 Geschäften noch besser ausgenutzt werden. Der Verkauf von Strom, Gas und Energie soll in der Zukunft ein wichtiger Baustein in der Verkaufs- und Unternehmensstrategie von Freenet werden.

geschrieben am: 17.03.2010