TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Windstrom: In Großbatterien speichen

Der Konzern Evonik entdeckte eine Marktnische und will Wind- und Solarstrom in Großbatterien speichern. Bisher war es fast unmöglich, Deutschland komplett mit Ökostrom laufen zu lassen, denn aufgrund von Wetterschwankungen war es nicht möglich kontinuierlich den Strombedarf zu decken. Nun plant der Mischkonzern eine Idee, mit der er Ökostrom speichern kann.

Windstrom effektiv nutzen

kostrom ist eine schwierige Sache. Weht kein Wind, kann der Strombedarf nicht mit Windstrom gedeckt werden. Weht zu viel Wind, im Falle des Orkans Xynthia, wird Strom vergeudetet, da zu viel Strom produziert wird und nicht gespeichert werden kann. Verdecken Wolken die Sonne, ist es unmöglich Solarstrom produzieren. Die Folge? Deutschland muss weiter den Strombedarf mit Kraftwerksengerie decken.

Strom speichern und Strombedarf decken

Evonik hat genügend Erfahrung gesammelt um Batterien mit solch einer Leistung und Speichervolumen herzustellen. Zusammen mit dem Unternehmen Daimler entwickelte Evonik bereits Batterien für Elektroautos. Gelingt die Vision von Evonik, so entsteht bald ein neuer Geschäftszweig, auf denen viele Technologiekonzerne aufspringen werden. Strom kann dann auch in sonnenarmen und windarmen Situationen abgegeben werden.

geschrieben am: 03.03.2010