TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strompreiserhöhung: bei 67 Versorgern

Die Preisspirale dreht sich kontinuierlich weiter nach oben. Eine Besserung ist bei weitem nicht in Sicht. Zum 1. März und 1. April haben 67 Grundversorger angekündigt, ihre Strompreise zu erhöhen. Auch die Gaspreise werden ab dato ungefähr 13 Prozent teurer.

Strompreiserhöhungen nehmen kein Ende

Nicht nur der Energieriese E.ON hatte angekündigt, zum 1. Mai die Strompreise in ganz Deutschland nach oben schnellen zu lassen. Wie jetzt bekannt wurde, haben schon seit Anfang des Jahres 250 Anbieter ihre Strompreise kräftig angehoben. Doch nun wollen noch weitere Grundversorger bis Mitte des Jahres die Preisschraube weiter nach oben drehen lassen.

Im Durschnitt erhöhen die Stromanbieter Ihre Preise für Strom um 5,7 Prozent. Spitzenreiter sind sogar einige Grundversorger die bis zu elf Prozent ihre Strompreise nach oben schnellen lassen. Für einen Durchschnittshaushalt bedeutet dies eine Mehrbelastung von rund 120-140 Euro im Jahr. Betroffen von der Erhöhung ab März sind unteranderem Stromkunden der Stadtwerke München, Dresden, Cottbus und Koblenz. Auch Verbraucher des Regionalversorgers Süwag dürfen jetzt den Kopf nicht in den Sand stecken. Ab April folgen dann weitere Städte wie Würzburg, Chemnitz und Leipzig.

Stromanbieter wechseln und der Preisspirale entkommen

Verbraucher sollten jetzt schnell handeln. Versorger sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihren Stromkunden mitzuteilen, ab wann und um wie viel die Strompreise angehoben werden. Und hier kommt Ihre Chance. Bei jeder Preiserhöhung haben Sie ein zwei wöchiges Sonderkündigungsrecht. Nutzen Sie Ihre Chance und suchen Sie sich in einem unabhängigen Strompreisvergleich einen günstigeren Stromanbieter mit 12 monatiger Preisgarantie.

geschrieben am: 19.02.2010