TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Deutschland: bald vor dem Stromaus?

Schon seit längerem warnt die Deutsche Energieagentur vor einer etwaigen Stromlücke. Umweltverbände sind da anderer Ansicht und warnen hingegen vor den Konsequenzen, die aus der Stromproduktion mit Kohlekraftwerken entstehen. Der Bau von weiteren Kohlekraftwerken wird deshalb immer schwieriger.

Stromproduktion mit Kohlekraftwerken sinkt

Nicht nur die Finanzkrise macht es Deutschland schwer, in die Stromproduktion zu investieren. Auch Proteste von Bürgern und Umweltverbänden gestaltet den Bau von neuen Kohlekraftwerken immer schwieriger. Umweltschützer sind empört, denn mit den neuen Kraftwerken, werden die einst gesetzten Ziele eines umweltfreundlichen Deutschlands im Hinblick auf Ökostrom bei weitem nicht umgesetzt. Auch Energieunternehmen ziehen sich immer weiter zurück. Geldmangel ist der häufigste genannte Grund. All diese Dinge, lassen die Liste der geplanten Kohlekraftwerke immer weiter schrumpfen.

Nicht nur kleinere Energieunternehmen distanzieren sich von den Projekten. Auch der Energieriese EnBW verkündete erst im Dezember, dass er die Planung für ein Kohlekraftwerk in Niedersachsen abgebe. Auch das zwei Milliarden Euro teure Kohlekraftwerk in Mecklenburg-Vorpommern wurde vom dänischen Versorger Dong nicht realisiert. Noch vor zwei Jahren hat Deutschland rund 30 neue Kohlekraftwerke geplant, so die Umweltschutzorganisation BUND.

Deutschland bald von Strom aus dem Ausland abhängig?

Der Bundesverband der Deutschen-Energie- und Wasserwirtschaft betrachtet die rückgängige Entwicklung sehr besorgt. Die Gefahr besteht ganz eindeutig darin, dass Deutschland bald der Strom ausgehen könnte und in naher Zukunft wird die Bundesrepublik von Stromimporten aus dem Ausland abhängig sein.

geschrieben am: 08.02.2010