TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Stromerzeugung: Aus Bewegung Strom erzeugen

Mit Hilfe von hauchdünnen implantierbaren Silikonchips könnte in Zukunft durch Bewegung Strom erzeugt werden. Forscher der Princeton University in den USA haben jetzt einen Prototypen für ein solches Gerät einen solchen Chip entwickelt. Es wäre denkbar sich diese Entwicklung in der Herzchirurgie zunutze zu machen.

Stromerzeugung durch Atembewegung

In das biegsame Silikon sind Keramik-Nanostrukturen eingebettet, welche durch Verformung elektrische Energie gewinnen können. Falls einmal ausreichen große Chips hergestellt werden könnten, könnten sie an der Außenseite der Lunge befestigt werden und durch das rhythmische Ausdehnen und Schrumpfen bei der Atmung Strom erzeugen. Damit stünde eine nicht versiegende Energiequelle zum Beispiel für Herzschrittmacher zur Verfügung.

Mit dem eigenen Körper Strom erzeugen

Im nächsten Schritt wollen die Wissenschaftler versuchen, größere Chips herstellen. Sie glauben, dass sich diese neuartigen Energiequellen gut zum Implantieren eignen, weil Silikon seine Verträglichkeit unter anderem in Brustimplantaten bereits bewiesen hat. Aber nicht nur im Körper könnten die Chips eingesetzt werden. Wenn beispielsweise ein Chip an einem Bein befestigt werden würde, könnte die betreffende Person durch die Laufbewegungen Strom erzeugen und Kleingeräte mit Strom versorgen.

 

geschrieben am: 29.01.2010