TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Stromversorgung: Neue Investitionen für Stromnetz

Im Vergangenen Jahr hat die Bundesnetzagentur rund 200 Anträge von Stromnetzbetreibern auf Genehmigung von Investitionsbudgets verabschiedet, darunter auch viele Gasversorger. Insgesamt genehmigte die Bundesnetzagentur Investitionsmittel von rund 4,3 Milliarden Euro.

Investitionen für ein sicheres Stromnetz

Von dem genehmigten Budget entfällt der Großteil mit 4 Milliarden Euro auf Investitionen in die Übertragungsnetze für Strom. Weitere 80 Millionen Euro wurden den Fernleitungsnetzen für Gas zu Gute geschrieben. 230 Millionen Euro bekamen die Elektrizitätsverteilernetze. Die positiven Entscheidungen von der Bundesnetzagentur setzen wichtige Signale für notwendige Investitionen und leisten nebenbei einen großen und bedeutenden Beitrag zur Versorgungssicherheit in Deutschland. Vor allem in der jetzigen Konjunkturlage sind sie auch ein entscheidender Impuls für Wachstum und Beschäftigung.

Ökostrom wird besonders gefördert

Für besondere Vorhaben können Netzbetreiber ein Investitionsbudget beantragen. Hierbei handelt es sich vordringlich um Investitionen, die notwendig sind, um die Versorgungsqualität zu sichern, neue Kraftwerke in das Netz zu integrieren oder den Abtransport von Energie aus regenerativen Quellen, hauptsächlich durch den Abschluss von Off-Shore-Windparks, zu ermöglichen. Die Bundesnetzagentur ermöglicht den Netzbetreibern mit ihren Entscheidungen einen angemessenen Kapitalrückfluss. Die Konzerne können so auf einer sicheren Basis den Anforderungen an ihre Netze gerecht werden, die sich unter anderem aus dem europaweiten Strom-und Gashandel und der gewünschten Förderung regenerativer Energien ergeben.

geschrieben am: 07.01.2010