TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Stromsparzähler: Intelligente in Neubauten

Mit Beginn des Jahres 2010 dürfen in Neubauten nur noch die neuen intelligenten Stromzähler verbaut werden. Laut dem Energiewirtschaftsgesetz müssen die neuen Zähler auch bei größeren Renovierungen installiert werden, diese werden nach EU-Gebäuderichtlinie geregelt. Kriterien seien dafür unter anderem, dass die Renovierung einem Viertel des Gesamtwerts des Gebäudes entspricht.

Stromsparzähler auch ohne Umbau zu erwerben

Privathaushalte können auch schon die intelligenten Stromzähler bei einem Messstellenbetreiber anfordern. Annegret Agricola von der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Berlin sagte, dass deren Installation bei verschiedenen Anbietern zwischen 45 und 79 Euro kostet. Doch dieses investierte Geld kann Stromkunden aber zum Strom sparen verhelfen. Mit der täglichen oder gar stündlichen Abfrage des eigenen Verbrauchs über das Internet. Einige Stromanbieter bieten sogar bereits tageszeitabhängige Stromtarife an. Ab Ende dieses Jahres werden die Stromanbieter dazu verpflichtet sein, diese Tarife für verschiedene Tageszeiten bereitzustellen.

Alte Geräte auch kompatibel mit Stromsparzähler

Mit dem neuen Stromsparzähler lassen sich im Verlauf des Tages die verschiedenen Verbrauchsdaten abrufen und so können Stromfresser aufgespürt und ersetzt werden. Es ist bereits möglich, dass einzelne Geräte mit dem Stromsparzähler kommunizieren können, dafür müssen sie allerdings auch „intelligent“ sein. Alte Geräte könnten nahgerüstet werden, so Agricola.

geschrieben am: 05.01.2010