TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Pilotprojekt mit Elektrorollern

Ab Sommer 2010 werden die Studenten der Hochschule Ruhr West in Bottrop auf Elektrorollern durch die Stadt fahren. Auch die Mitarbeiter der Bottroper Stadtverwaltung nehmen an diesem Pilotprojekt teil. Der Energie-Dienstleister Emscher Lippe Energie (ELE) wird die mit Strom aus Sonne angetriebenen Zweiräder für diesen Versuch kostenlos zur Verfügung stellen.

Unterstützung von Energieunternehmen

Damit die Roller auftanken können, stellt der Energie-Dienstleister ELE im nächsten Jahr eine Reihe von Ladestationen auf. Sowohl die Hochschule als auch das Rathaus werden ihre eigene kostenlose Stromtankstelle bekommen. Diese sind mit einer Photovoltaikanlage ausgerüstet, die mittels Solarzellen die Sonnenenergie direkt in elektrische Energie umwandelt. „So eine Tankstelle für die Roller ist nicht viel mehr als eine Steckdose”, baut ELE-Sprecher Efing allzu großen Erwartungen vor. Die Tankstellen für Elektroautos seien dagegen schon etwas aufwändiger.

Erneuter Aufschwung der Elektromobilität

So eine Ladestation steht seit Mitte der neunziger Jahre in Gelsenkirchen. „Wir haben etwa zu dieser Zeit auch die Feuerwehr in Gelsenkirchen mit einem Elektro-Fahrzeug ausgerüstet”, meint Efing. Elektro-Antriebe seien in den Neunzigern des vorigen Jahrhunderts ein großes Thema gewesen. „Nun erleben wir eine Renaissance”, sagte Efing, und merkt an: Das elektrische Feuerwehr-Auto fährt auch heute noch.

geschrieben am: 31.12.2009