Britisches Stromnetz: Abu Dhabi zahlt

28.12.2009 | Redaktion:

Das Golf –Emirat Abu Dhabi plant offenbar den ein Einstieg in das britische Stromnetz. Zusammen mit den kanadischen Pensionsfonds will das Land ein Gebot für das Leitungsnetz des südenglischen Stromversorgers EDF abgeben. Dies geht aus einem Zeitungsbericht der „Sunday Telegraph“ hervor.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Britisches Stromnetz: Abu Dhabi zahlt

Milliarden für ein Stromnetz

Der staatliche Vermögensfonds Abu Dhabi Investment Authority (ADIA) will gemeinsam mit den kanadischen Pensionsfonds Canadian Pension Plan (CCP) ein Gebot in Höhe von fünf Milliarden britischen Pfund (5,6 Milliarden Euro) für das benannte Leitungsnetz abgeben. Laut „Sunday Telegraph“ sollen der Finanzdienstleister Goldman Sachs sowie die Beratungsfirma Lexicon Partners dem gemeinsamen Konsortium als Berater zur Verfügung stehen.

Der Konzern EDF hofft, dass durch den Verkauf des britischen Leitungsnetzes Einnahmen von mindestens vier Milliarden Pfund erzielt werden würden. Das Stromnetz, welches auch den Großraum London mit Strom beliefert, ist der alleinige Bestandteil des Verkaufsangebots. Laut des Zeitungsberichts haben bisher mehrere Bietergemeinschaften Interesse an dem Stromnetz der britischen EDF gezeigt.

Britisches Stromnetz nur ein geringer Teil

Seit 1998 ist die britische EDF Energy eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der französischen EDF Group, welche ein großer europäischer Stromanbieter ist. EDF Energy versorgt rund 7,8 Millionen Stromkunden auf einer Fläche von 29.000 Quadratkilometern in Südengland.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!