TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Hamburg: Klimaschutzziele für 2010 beschlossen

Für das kommende Jahr hat der schwarz-grüne Senat der Stadt Hamburg neue Ziele für den Klimaschutz festgelegt. Bei Gebäuden und für die Förderung Erneuerbarer Energien gibt es demnach geänderte Richtlinien, so ein Sprecher der Stadtentwicklungssenatorin Anja Hajduk (GAL). Ein besonderer Schwerpunkt sei klimafreundliches Bauen.

Im Jahr 2010 setzt man auf Windkraft und energieeffektives Bauen

Das Klimaschutzpaket wird mit 25 Millionen Euro gefördert und umfasst mehr als 300 Maßnahmen. Dabei geht es vor allem um die Förderung des Radverkehrs, der Energieeffizienz und der Modernisierung von Gebäuden. Die Investitionen fließen zudem in die Bereiche Forschung und Bildung. Das klimafreundliche Bauen bildet einen weiteren Schwerpunkt der Ziele des Senats. Dafür sollen 2010 Untersuchungen und Vorschläge vorgelegt werden, wie man den durch Gebäude verursachten CO2-Ausstoß bis 2050 um mindestens 80 Prozent senken kann.

Bei den erneuerbaren Energien setzt man vor allem auf Windkraft. Deren Leistung soll im Hamburg mittelfristig von 45 auf 100 Megawatt bei den Windanlagen steigen. Außerdem soll ab 2010 per Gesetz festgelegt werden, dass Ladestationen für Elektrofahrzeuge in öffentlichen Straßen nur mit Ökostrom gespeist werden dürfen.

geschrieben am: 26.12.2009