Wechselstrom erklärt von Stromvergleich.de

Kostenloser Stromvergleich und bis zu 500,-Euro sparen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Wechselstrom?



Als Wechselstrom wird in der Physik ein Strom bezeichnet der seine Flussrichtung, auch Polung genannt, kontinuierlich, in festen Zeitintervallen, vertauscht. Wechselstrom lässt sich von Gleich- und Mischstrom abgrenzen. Überträgt man die Spannung und den Strom eines Wechselstroms in ein Zeit-Spannungs-Diagramm, bzw. ein Zeit-Strom-Diagramm so entsteht eine Sinus Funktion. Berechneen Sie nun das zeitliche Mittel aus diesem Diagramm werden Sie feststellen, dass beide Werte, der Strom und die Spannung, in diesem 0 betragen werden. Wechselstrom wird außerdem oft durch die Anzahl der Schwingungen in einem Zeitabschnitt definiert. Diese Größe wird als Frequenz bezeichnet und in der Einheitsgröße Hertz Hz angegeben.

Wechselstrom (periodisch umpolender Strom)


Die Frequenz eines Wechselstroms kann auch mit Hilfe eines Diagrammes gewonnen werden. Eine Periode die beispielsweise lediglich eine Länge von 0,02 Sekunden hätte entspräche einer Frequenz von 50 Hz, da die Frequenz = (Anzahl der Perioden) / (Zeit) = (1) / (0,02s) = 50Hz. Anhand dieses Beispiels kann auch leicht erkannt werden, dass die Einheitsgröße Hertz gleichzusetzen ist mit dem Kehrwert einer Zeit.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Stromnachrichten
3.8.2015
Laut einer Studie unterscheiden sich innerhalb derselben Stadt die Strompreise...mehr mehr