Gewerbestrom erklärt von Stromvergleich.de

Kostenloser Stromvergleich und bis zu 500,-Euro sparen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Gewerbestrom?

Die Energie, die in Schulen, Anwaltskanzleien oder Betrieben verbraucht wird, wird Gewerbestrom genannt. Dieser Strom wird nicht mit dem Strom gerechnet, der im Haushalt verbraucht wird, sondern wird extra berechnet. Jeder, der ein angemeldetes Gewerbe besitzt, Kann das Stromsonderangebot von Gewerbestrom nutzen. Naturgemäß wird in Schulen und Betrieben mehr Strom verbraucht, als im Haushalt. Hier sind auch keine Ausfälle in der Stromversorgung zumutbar, daher ist es für Sie günstiger, wenn Sie als Gewerblicher zum Gewerbestrom zurück greifen.

Gewerbestrom für Besitzer eines angemeldeten Gewerbes


Der einzige Unterschied zum Privathaushalt ist der Netzzugang. Sie sind mit dem Gewerbestrom direkt an dem Hochspannungsnetz angeschlossen. Sollten Sie einen kleinen bis mittleren Betrieb haben, kommt der Strom aus dem Mittelspannungsnetz. Die Berechnung gestaltet sich komplexer, so dass Sie die Tarife immer gut vergleichen sollten. Sollte es sich bei Ihrem Betrieb um einen industriellen Betrieb handeln, erhalten Sie in den meisten Fällen einen Sondervertrag. Hier sind die Tarife oft günstiger, als in einem Privathaushalt.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Stromnachrichten
3.8.2015
Laut einer Studie unterscheiden sich innerhalb derselben Stadt die Strompreise...mehr mehr