Erweiterbare Energien erklärt von Stromvergleich.de

Kostenloser Stromvergleich und bis zu 500,-Euro sparen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Erweiterbare Energien?

Der Begriff „Erweiterbare Energien“ beschreibt die Erneuerbaren Energien. Darunter zählen Solar-, Wasser-, Windenergie sowie die Erdwärme.

Im Gegensatz zu fossilen Energieformen, kann der Vorrat an erweiterbaren Energien nicht erschöpft werden, da sie immer wieder neu gebildet (regeneriert) werden.

Aus diesem Grund und zu Zwecken des Umweltschutzes sind die Forschungen auf dem Gebiet der erweiterbaren Energien in den letzten Jahren stark vorangeschritten, wodurch sie heute bereits vielfältig genutzt werden können. Dies geschieht zum Beispiel in Form von Biokraftstoffen, Strom oder Kühlanlagen. Ein weiterer Aspekt sind die sinkenden Kosten erweiterbarer Energien gegenüber denen der fossilen und atomaren Energieträger, sowie die kaum vorhandenen negativen Auswirkungen auf die Umwelt.

Erweiterbare Energien als Alternative



Bei den regenerativen Energien werden wesentlich weniger Schadstoffe während der Weiterverarbeitung und Nutzung erzeugt, allerdings greift die Errichtung der Technologien teilweise in die Umwelt ein, beispielsweise bei der Gewinnung von Wasserkraft oder Windenergie. Dennoch ist es Ziel vieler Länder die Nutzung erweiterbare Energien auch aus Gründen der bisherigen Abhängigkeit von schwindenden fossilen Energieträgern auszubauen.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Stromnachrichten
3.8.2015
Laut einer Studie unterscheiden sich innerhalb derselben Stadt die Strompreise...mehr mehr