Ader erklärt von Stromvergleich.de

Kostenloser Stromvergleich und bis zu 500,-Euro sparen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Ader?

Die Ader überträgt Signale

In der Elektrotechnik ist eine Ader ein einzelner, isolierter elektrischer Leiter in Kabeln, spezieller ist da die Doppelader (DA), die auch Doppelleitung oder Zweidrahtleitung genannt wird. Darunter versteht man eine Leitung aus zwei isolierten, einzelnen Adern, die meist aus Kupfer bestehen. Sie sind entweder miteinander verdrillt- also wie Seile ineinander verschlungen- oder sie sind Teil einer anderen Verdrillungsart mit mehr Adern. Das ist u.a. beim Sternvierer der Fall, bei dem vier Leitungen (zwei Doppeladern) miteinander verbunden sind. Die Doppelader überträgt analoge oder digitale Signale innerhalb der Kommunikationstechnik, z.B. in der Funk- oder Nachrichtentechnik.

Die Verdrillung spart Fläche

Durch die Verdrillung wird die Fläche, die beide Adern umgibt, so klein wie möglich und sorgt dafür, dass Störspannungen, die beispielsweise bei induktiver Einkopplung entstehen, zwischen zwei aufeinander folgenden Verdrillpunkten entgegengesetzt gepolt sind und sich gegenseitig aufheben. In der Telekommunikationstechnik werden Doppeladern meist ungeschirmt genutzt, während sie in der PC-Technik geschirmt zum Einsatz kommen.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Stromnachrichten
3.8.2015
Laut einer Studie unterscheiden sich innerhalb derselben Stadt die Strompreise...mehr mehr