Abfackeln erklärt von Stromvergleich.de

Kostenloser Stromvergleich und bis zu 500,-Euro sparen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Abfackeln?

Viele Wege führen bei der Abfallentsorgung zum Ziel!

Es ist gar nicht so einfach, Abfallstoffe fachgerecht zu entsorgen, und beim Abfackeln werden brennbare, überwiegend gasförmige Abfallstoffe verbrannt. Dieses Verfahren kommt u.a. bei der Förderung von Erdöl, in Raffinerien, die das Öl reinigen und in höherwertige Produkte umwandeln sowie in chemischen Betrieben zum Einsatz. Die Abfackelung geschieht über ein kaminähnliches Rohr an dessen oberem Austrittsende ein Fackelkopf sitzt. Dieser Kopf ist mit einem Brenner und einer Zündvorrichtung ausgestattet.

Das Abfackeln entsorgt Gase auf umweltverträgliche Art

Abgase werden überall dort abgefackelt, wo man sie technisch nicht anders nutzen kann oder keine Marktnachfrage besteht. Sie werden nicht direkt in die Umwelt geblasen, sondern durch eine Verbrennung in harmlosere Stoffe umgewandelt. So wird u.a. Methan zu Kohlendioxid und Wasserdampf verbrannt. Die Abfackelung wird aber auch bei Stoffen durchgeführt, die in Industriebetrieben nur sporadisch in fester Menge anfallen oder allgemein nur in kleinen Mengen auftreten.

Inzwischen versucht man, solche Stoffe für die Erzeugung nutzbarer Energie zu verwenden und das Abfackeln seltener anzuwenden. Da die Energiepreise immer weiter steigen, wollen die Betriebe möglichst viele Substanzen selbständig in Energie umwandeln. Darüber hinaus gleicht eine gezielte Abfackelung Havariefälle in Chemiebetrieben aus, sodass keine Giftstoffe in die Atmosphäre gelangen.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Stromnachrichten
3.8.2015
Laut einer Studie unterscheiden sich innerhalb derselben Stadt die Strompreise...mehr mehr