Ökostromanbieter ohne Siegel

Müssen Ökostromanbieter den von ihnen verkauften Strom immer mit einem entsprechenden Zertifikat versehen? Ist Ökostrom erst dann Ökostrom, wenn die entsprechenden Siegel dies bezeugen? Eingeführt wurden die Siegel, um die schwarzen Schafe aufzuspüren, die zwar behaupten, Ökostrom zu produzieren, bei denen die Realität jedoch ganz anders aussieht.

Ökostromanbieter ohne Siegel

Müssen Ökostromanbieter den von ihnen verkauften Strom immer mit einem entsprechenden Zertifikat versehen? Ist Ökostrom erst dann Ökostrom, wenn die entsprechenden Siegel dies bezeugen? Eingeführt wurden die Siegel, um die schwarzen Schafe aufzuspüren, die zwar behaupten, Ökostrom zu produzieren, bei denen die Realität jedoch ganz anders aussieht.

Allerdings besteht kein Zwang, den Ökostrom mit den entsprechenden Zertifikaten bewerten zu lassen. Ein Teil der Ökostromversorger entscheidet sich sogar bewusst gegen die Ökostromzertifizierung, da jedes einzelne Zertifikat Schwächen aufweist und mit Kosten verbunden ist. In einer Studie wurde herausgefunden, dass auf dem deutschen Strommarkt weitaus mehr Ökostromanbieter vorhanden sind, die ihre Produkte nicht zertifizieren lassen, als diejenigen, die auf die Zertifizierungssysteme setzen. Denn die Möglichkeit, sich ein Siegel auszudenken und damit Ökostrom zu bewerten, besteht eigentlich immer.

Ein spezieller Zertifizierungsprozess für Siegelvergabe


Um diesem Wirrwarr zu entgehen, empfehlen Verbraucherschützer bei der Suche nach einem Ökostromversorger auf die Zertifikate zu achten. Diese sollen die Entscheidung für oder gegen einen Ökostromversorger unterstützen, müssen aber nicht als einziges Auswahlkriterium gesehen werden.

Doch wie läuft die Vergabepraxis bei Zertifikaten ab? Der Vorgang soll hier beispielhaft an der Vergabepraxis beim ok Power Label dargestellt werden. Die Ökostromversorger, die ihre Produkte zertifizieren lassen wollen, setzen sich mit dem zuständigen Gremium in Verbindung. Zunächst wird in einer Vorklärung besprochen, ob der Ökostrom den Anforderungen des jeweiligen Siegels gerecht wird und alle Voraussetzungen erfüllt. Im Anschluss daran wird ein Vertrag zwischen dem Stromanbieter und dem Unternehmen, welches das Zertifikat vergibt, aufgesetzt. Erst danach werden unabhängige Gutachter mit der Prüfung des Ökostromangebotes beauftragt. Ist die Prüfung abgeschlossen, reicht der Gutachter die Ergebnisse bei dem zertifizierenden Unternehmen ein, wo diese erneut geprüft werden. Nach Ablauf einer bestimmten Frist erfolgt eine erneute Überprüfung.


Ökostrom ohne Zertifikat ist nicht zwangsläufig schlecht


Das heißt, erst wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, wird Ökostrom als solcher zertifiziert. Dies ist stets mit Kosten und einem gewissen Aufwand verbunden. Zudem besteht keine Pflicht, den Ökostrom kennzeichnen zu lassen, weshalb viele Versorger, die Ökostrom vertreiben, auf diesen Schritt verzichten. Zwar lässt sich bei diesen Anbietern nicht genau sagen, ob sie das Geld auch in weiterführende Klima- und Umweltschutzprojekte investieren bzw. Anlagen bauen, die ausschließlich ökologisch erzeugten Strom produzieren, dennoch bieten auch diese Lieferanten Ökostrom an.

Die Verbraucher können sich demnach zwischen dem zertifizierten Ökostrom, der zwar meist ein wenig teurer als der nicht-gekennzeichnete Ökostrom ist, dabei jedoch Sicherheit vermittelt, und nicht-zertifizierten Angeboten entscheiden. Das bedeutet zugleich, dass Ökostrom ohne Zertifikat nicht zwangsläufig schlechter als zertifizierter Ökostrom ist.
Nachrichten zum Thema

Ökostrom Kosten günstiger als Grundversorgung ...

Vermeintlich teure Ökostromtarife sind mittlerweile längst günstiger als die meisten regionalen Grundversorger. Aufgrund des hohen mehr mehr

Ökostrom-Zertifikate: TÜV SÜD verschärft Kriterien ...

Zertifikate und Prüfzeichen von TÜV SÜD sind ein entscheidender Gewährleister für die Transparenz und mehr mehr

Ist konventioneller Strom teurer als Ökostrom? ...

Laut einer Pressemitteilung der Stiftung Warentest vom 26. Januar sind Ökostromtarife nicht zwangsläufig teurer als herkömmlicher mehr mehr

Klimawandel: So helfen Sie! ...

Zurzeit findet die Klimakonferenz in Durban statt, bei denen Politiker aus aller Welt darüber verhandeln, mit welchen Maßnahmen es mehr mehr