Ökostrom - Bundesregierung mit ehrgeizigen Zielen

21.3.2014 | Redaktion:

Für das Jahr 2030 fordert die Bundesregierung eine Einigung aller EU-Staaten auf ehrgeizige Klimaschutz- und Ökoenergieziele. Im Zentrum der Forderungen steht eine Verringerung der Treibhausgas-Emissionen um mindestens 40 Prozent. Zudem soll ein verbindliches Ziel für den Anteil der erneuerbaren Energien an der europäischen Stromproduktion festgeschrieben werden.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Ökostrom - Bundesregierung mit ehrgeizigen Zielen

Ökoenergie-Anteil steigern, Treibhausgas-Emissionen reduzieren


Nicht alle europäischen Staaten sind von den Forderungen Deutschlands begeistert. Die Bundesregierung gab vor Beginn des Brüsseler Gipfels der Staats- und Regierungschefs an, dass der Anteil der erneuerbaren Energien am Bruttoendenergieverbrauch 30 Prozent betragen müsse, die Zielerreichung jedoch nicht in Sicht sei. Einige Staaten halten aber an der Nutzung von Kohle- und Atomstrom weiter fest und wollen das verbindliche Ziel nicht, als Kompromiss könnten sich die Länder auf ein Ziel von 27 Prozent einigen.

Bis zum Jahr 2020 sollen bislang diese Ziele erreicht werden:

Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 20%
Verringerung des Energieverbrauchs um 20%
Steigerung des Ökoenergie-Anteils auf 20%

Fraglich ist jedoch, ob ein neues Energie-Einsparziel bis 2030 ausgegeben wird. Die Bundesregierung ist der Ansicht, dass die Bemühungen zum Energiesparen weiter ausgebaut und eine Stärkung des EU-Emissionshandels durchgesetzt werden müssen, die Vorschläge fanden nach Ansicht von Berliner Regierungskreisen bislang jedoch nur wenig Berücksichtigung.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!