Ökostrom für alle Kunden der Jenaer Stadtwerke

24.6.2013 | Redaktion:

Im Jahr 2011 verbannten die Jenaer Stadtwerke Kernenergie aus ihrem Strom-Mix, jetzt setzen sie als erste Stadtwerke Ostdeutschlands komplett auf grüne Energie. Ab 1. Juli 2013 ist die Versorgung der über 60.000 Privat- und Geschäftskunden der Region ausschließlich mit JenaturStrom geplant.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Ökostrom für alle Kunden der Jenaer Stadtwerke

Gut für die Umwelt


Bei der Erzeugung des JenaturStroms entstehen keine radioaktiven Abfälle, ebenfalls finden keine Kohlenstoff Emissionen statt, da der JenaturStrom zu 100 Prozent aus der Wasserkraft europäischer Gewässer stammt. Stadtwerke-Geschäftsführer, Thomas Zaremba meint: „Durch unsere Umstellung auf JenaturStrom ersparen wir gemeinsam mit unseren Kunden nachfolgenden Generationen jährlich rund 110 Kilogramm hochradioaktiven Abfall und knapp 156.000 Tonnen Kohlendioxid.“

Ein Nachweis des Weltbundesamtes garantiert, dass der Strom der Stadtwerke zu 100 Prozent grün ist. Durch ein Herkunftsnachweisregister können die Strommengen ohne Probleme Erzeugungsanlagen zugeordnet werden. Der TÜV kontrolliert und zertifiziert, dass die Menge des verkauften Ökostroms mit der Menge des eingekauften Ökostroms übereinstimmt.

Warum zum Grün?


Trotz der Umstellung behalten alle bestehenden Verträge ihre Gültigkeit, die Preise bleiben ebenfalls bestehen. Die Umstellung auf den Ökostrom begründet Thomas Zaremba wie folgt. „In den Letzten zwölf Monaten ist der Anteil unserer Ökostrom-Kunden um über 80 Prozent gestiegen.“ Bisherige JenaturStrom Kunden werden zum 1. Juli 2013 vom bisherigen Aufpreis befreit und zahlen nun genauso viel wie andere Stromkunden. Der bisherige Aufpreis sinkt somit auf 4,52 Cent je Kilowattstunde und wird zu rund 95 Prozent zur Einrichtung neuer Ökostromanlagen verwendet.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!