Macht Ihnen Ihr Ölverbrauch auch zu schaffen?

Wie sieht es eigentlich mit Ihrem Ölverbrauch aus? Überlegen Sie auch immer wieder wie Sie am besten Öl sparen können, weil dieses verflixte Heizöl so teuer ist? Das ist gar nicht so einfach, immerhin gehört ein warmes zu Hause zu unseren Grundbedürfnissen.

Ölverbrauch

Wie sieht es eigentlich mit Ihrem Ölverbrauch aus? Überlegen Sie auch immer wieder wie Sie am besten Öl sparen können, weil dieses verflixte Heizöl so teuer ist? Das ist gar nicht so einfach, immerhin gehört ein warmes zu Hause zu unseren Grundbedürfnissen. Da stellt man nicht mal ebenso die Heizung runter – außer es ist Sommer. Am Ölverbrauch können Sie also nicht viel machen. Wie wäre es dann mit einem günstigeren Anbieter für Heizöl? Den können wir Ihnen verschaffen. Mit unserem gänzlich kostenfreien Heizölvergleich finden Sie immer den besten Anbieter mit dem tagesaktuellsten Preis.

Auch mit einem höheren Ölverbrauch muss heizen nicht teuer sein



Es ist wirklich ganz einfach und dauert keine 2 Minuten – versuchen Sie es doch einfach mal. Für einen genauen Preis entsprechend Ihrem Ölverbrauch müssen wir wissen wie viel Heizöl Sie benötigen. Bedenken Sie, dass Ihnen bei größeren Abnahmemengen Rabatte gewährt werden. Vielleicht machen Sie den Vergleich einfach zweimal: einmal mit der geringsten Menge von 500 Litern und einmal mit der größten Menge, die Sie abnehmen können. So wissen Sie wie hoch die Ersparnis bei Ihrem Ölverbrauch ist. Des Weiteren müssen wir noch wissen wie viele Behälter befüllt werden sollen und welche Heizölsorte Sie verwenden. Zu guter Letzt brauchen wir noch Ihre Postleitzahl, denn ein Münchner zahlt ja nicht das gleiche wie ein Kieler. Schon können Sie den Heizölvergleich starten. Nachfolgend wird Ihnen der günstigste Preis von einem geprüften Anbieter aus Ihrer Umgebung angezeigt. Sie haben dann die Möglichkeit gleich online zu bestellen, denn wer weiß wo der Heizölpreis morgen liegt?


Wie Sie den Ölverbrauch senken können



Wir haben ein paar Tipps für Sie gesammelt, die Ihnen helfen sollen Ihren Ölverbrauch zu senken. In der Küche und dem Schlafzimmer sind 18°C ausreichend, das Wohnzimmer sollte etwa 21°C haben. Wenn Sie heizen, dann halten Sie die Türen geschlossen, nicht dass Ihnen die erwärmte Luft entweicht – denn so heizen Sie die angrenzenden Räume und bekommen das eigentliche Zimmer nur viel Energie warm. Lüften Sie regelmäßig, um weniger feuchte Luft herein zu lassen. Denn feuchte Luft benötigt wesentlich mehr Energie um aufgeheizt zu werden. Außerdem tut Ihnen der frische Sauerstoff auch gut. Jedoch sollten sie nicht mit gekippten Fenster „Dauerlüften“, das treibt nämlich die Kosten nur unnötig in die Höhe. Lüften Sie stattdessen mehrmals täglich bei abgedrehter Heizung mit kräftigem Durchzug. Nachts sollten Sie die Heizung ausschalten oder zumindest herunter drehen. Bei längerer Abwesenheit stellen Sie Ihre Heizung auf Frostschutz, denn durch jedes Grad weniger sparen Sie 6%!

Nachrichten zum Thema

Heizölpreise seit April acht Prozent gestiegen ...

Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt der Trend nur in eine Richtung: nach oben. Energieexperten raten mehr mehr

2013 teuerstes Heizöljahr trotz sinkender Preise ...

Trotz sinkender Heizölpreise ist das Jahr 2013 für die Verbraucher das teuerste Heizöljahr überhaupt. Verantwortlich mehr mehr

Heizöl: Auf richtige Brennwerttechnik achten ...

Aufgrund der stetig steigenden Kosten für Heizöl müssen sich die Maßnahmen überlegen, um den Heizölverbrauch zu mehr mehr

Heute wieder leicht fallende Heizölpreise ...

Nachdem die Heizölpreise am Montag um 0,2 Prozent gestiegen sind, werden sie heute leicht fallend erwartet. Trotz der leichten mehr mehr