Ölpreise Vergleichsrechner

Ölpreise

Allgemein bekannt ist, dass die Ölpreise stetig immer weiter steigen. Um dieser Problematik Einhalt zu gebieten, müssen die Preise intensiv verglichen werden, um letztlich nicht drauf zu zahlen. Hierbei hilft ganz entscheidend der Vergleichsrechner, der bezogen auf Ihre Region die bestmöglichen Ölpreise ermittelt.

Dazu füllen Sie das Feld neben Liter mit der Ölmenge aus, die Sie benötigen. Rechts daneben, wählen Sie aus, wieviel Lieferstellen beliefert werden sollen, das heisst Sie haben auch die Möglichkeit mehr wie eine Lieferstelle zu wählen, wenn sie für Ihre Nachbarn mitbestellen. Im unteren linken Feld tragen Sie Ihre Postleitzahl ein und unten rechts wählen Sie die zu liefernde Ölsorte aus, dabei haben Sie die Auswahl zwischen Standard, Super sowie schwefelarm.

Um den bestmöglichen Ölpreis zu erhalten klicken Sie anschließend auf den Button: "Kostenlos vergleichen".

Wenn Sie rechts neben dem Ergebnis auf Bestellen klicken, können Sie Ihre Lieferung gleich bestellen.

Ölpreise und deren Entwicklung:



Da es sich bei Erdöl um einen begrenzten Rohstoff handelt der in geschätzten 50 Jahren aller Voraussicht nach völlig aufgebraucht sein wird, gibt es jede Menge Überlegungen, wie man unabhängig von Öl werden kann. Nicht zuletzt weil dieses Problem sich massiv auf die Ölpreise auswirkt die schon seit Jahren stetig steigen. Allein innerhalb eines Jahres stiegen die Ölpreise um rund 27%.

Aus diesen Gründen gehört die Zukunft mit Sicherheit dem Bio-Öl, diese rein aus Pflanzen gewonnene Öl, ist zudem biologisch abbaubar, der Brennstoff wächst zudem nach, ist letztlich deutlich effektiver, hat geringere Emissionen. Nicht zuletzt weil die Erdölvorräte begrenzt sind, und eine immer steigendere Nachfrage nach Heizöl besteht, kommt man letztlich nicht umhin, auf Lösungen, wie der des Bio-Öles auszuweichen, um so den Ölpreisen entgegenzuwirken.

Faktoren, die die Ölpreise beeinflussen:



Die Faktoren, die sich unmittelbar auf die Ölpreise auswirken sind dabei sehr vielfältig. Einerseits ist ein entscheidender Faktor die individuelle Besteuerung, der ölimportierenden Länder, wie beispielsweise Deutschland. Hinzu kommen zahlreiche politische Entwicklungen die sich unmittelbar auf die Ölpreise auswirken.


Nachrichten zum Thema

Heizölpreise seit April acht Prozent gestiegen ...

Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt der Trend nur in eine Richtung: nach oben. Energieexperten raten mehr mehr

2013 teuerstes Heizöljahr trotz sinkender Preise ...

Trotz sinkender Heizölpreise ist das Jahr 2013 für die Verbraucher das teuerste Heizöljahr überhaupt. Verantwortlich mehr mehr

Ölpreise stagnieren auf gehobenem Niveau ...

Die stabilen Arbeitsmarktdaten aus den USA ließen die Preise für Rohöl schon letzte Woche steigen – ein Trend, welcher sich mehr mehr

Ölpreise steigen leicht an ...

Deutliche Verluste am Vortag konnten gestern zumindest minimal wieder aufgefangen werden. Die leichte Gegenbewegung an der Börse geben mehr mehr