Heizölpreise seit April acht Prozent gestiegen

3.9.2013 | Redaktion:

Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt der Trend nur in eine Richtung: nach oben. Energieexperten raten aufgrund der Preisentwicklung und der Konflikte, wie beispielsweise in Syrien, Verbrauchern dazu, jetzt die Vorräte für den Winter aufzufüllen. Für die Verbraucher wird das Jahr 2013 nach Experteneinschätzung das teuerste Heizöljahr bisher werden.

Kostenloser Heizölvergleich der Heizöltarife!
Liter eingeben
Ihre Postleitzahl
Stromvergleich.de Vorteile
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Kostenlose Beratung!
  • Kostenfreie Bestellung

Heizölpreise seit April acht Prozent gestiegen

Literpreis bald jenseits der 90 Cent-Marke?


Infolge des langen Winters und kalten Frühlings ist der Heizölverbrauch bereits höher als in den Vorjahren. Diese Entwicklung sorgt dafür, dass 2013 voraussichtlich das teuerste Heizöljahr der Geschichte wird, obwohl die Preise im Frühjahr gesunken sind. Verantwortlich dafür sind unter anderem die Krisen im Nahen Osten und Afrika, aber auch die geringer als erwartet ausfallende Heizölförderung im Iran. Im Vergleich zum Vorjahr liegt der aktuelle Heizölpreis immer noch rund vier Prozent unter dem damaligen Preis.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!