Sediment erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Sediment?

Sediment ist ein Bodensatz und entsteht durch die Ablagerung von Material aus dem Boden. Dieses Ablagerungsgestein wird in verschiedene Gruppen eingeteilt. Es kann ein klastisches, biogenes, chemisches Sediment oder ein Rückstandsgestein sein. Ein Sediment wird anhand seiner Körnung auch als Tonstein, Schluffstein, Kieselstein oder Sandstein bezeichnet. In der Entstehung ist ein Sediment ebenso in verschiedene Gruppen unterteilt. Als Marine Ablagerung ist es vom Land durch Gletscher, Flüsse, Wind oder andere Bewegungen ins Meer verfrachtet worden und lagert sich dort am Boden des Meeres ab. Als Fluviatile Ablagerung wird es in Form von Schluff, Schotter oder Sand durch Fließgewässer abgeführt. Gesteinsmaterial, das durch Gletschereis transportiert wird, bezeichnet man als Glaziale Ablagerung.

Sediment – eine wertvolle Ablagerung

In der Mischung von Gesteinsschutt und Gletschermilch entsteht die fluvioglaziale Ablagerung. Zudem wird noch als äolisches, limnisches und phyroklastisches Sediment unterteilt. Das wichtigste an einem Sediment ist sicher sein wirtschaftlicher Nutzen, da in ihm Erdöl und Erdgas entstehen kann. Zudem zählen auch Stein- und Braunkohle zu den Sedimentgesteinen, deren wirtschaftliche Bedeutung allseits bekannt sind.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr