Schwefelgehalt erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Schwefelgehalt?

Ein Schwefelgehalt ist wie der Name schon sagt, der Gehalt an Schwefel in bestimmten flüssigen Kraft- oder Treibstoffen. Schwefel ist ein Bestandteil des Erdöls und wird durch spezielle Prozesse in einer Raffinerie weitgehend aus den Kraftstoffen entfernt. Der Schwefelgehalt wird mit der Röntgenfluoreszenzmethode nach den Richtlinien der EN ISO 8754, alternativ mit der Röntgenfluoreszenzmethode nach den Richtlinien EN ISO 14596 oder nach dem Verbrennungsverfahren entsprechend EN 24260 gemessen. In der Autoindustrie bedeutet ein höherer Schwefelgehalt eine belastende Katalysatoreffizienz und höhere Schadstoffemissionen.

Was ist ein Schwefelgehalt?

Kraftstoffe die schwefelarm sind, haben einen maximalen Gehalt an Schwefel von 50mg/kg, schwefelfreie Kraftstoffe verzeichnen einen Schwefelgehalt von nur noch 10mg/kg. Der bis zum Maximum erlaubte Schwefelgehalt in Kraft-, sowie in Treibstoffen ist gesetzlich genormt und darf nicht überschritten oder mit einem höheren Grenzwert verkauft werden Dabei ergreifen die Behörden, die erforderlichen Maßnahmen und kontrollieren durch Probeentnahmen ob der Schwefelgehalt der erlaubten Norm entspricht. Der Schwefelgehalt richtet sich nach dem Fördergebiet und er kann durch eine Entschwefelung verändert werden.


Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr