Rollenmeissel erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Rollenmeissel?

Der Rollenmeissel ist eine Sonderform des herkömmlichen Meißel. Diese werden mit Hilfe eines Hammers eingesetzt, damit man Teile von Bearbeitungsgegenständen trennen kann. Er ist ein Bohrwerkzeug, welches auch beim Rotary-Bohren eingesetzt wird. Meistens bestehen sie aus drei drehbaren Kegelrollen. Sie stehen im 120° Winkel zueinander. Meistens sind sie besetzt mit Hartmetallwarzen, Hartmetallzähnen oder auch mit Hartmineral. Für Bohrwerkzeuge ist der Rollenmeissel ein wichtiger Teil. Eingesetzt werden sie bei mittelharten bis harten Gesteinsschichten. Gerade im Straßen- und Bergbau findet er häufig Verwendung. Rollenmeißel gibt es in mehreren Ausführungen. Zum einen den Milled Tooth, dieser ist ein Fels mit geringer Festigkeit. Ein anderer ist der TCI-Bit. Das ist ein Fels mit hoher Festigkeit.

Rollenmeissel – die Sonderform unter den Meißeln

Der Hartmetallrollmeißel ist besonders für sehr Harte Formationen, wie zum Beispiel Granit geeignet. Um Erdgas- und Erdöllagerstätten zu erschließen, werden Rollenmeissel in der Tiefbohrtechnik verwendet. Die Bohrköpfe die hierfür verwendet werden, werden auch als Meißel bezeichnet. Die gezähnten Kegelräder des Rollenmeißel zerkleinern beim drehen das zu durchbohrende Gestein.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr