Rohölprovenienzen erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Rohölprovenienzen?

Je nach Herkunft und Vorkommen weisen Rohöle an Kohlenstoffverbindungen unterschiedliche Gehalte auf. Dazu gehören Aromaten, Naphtene und Paraffine. Arabian Heavy (API-Grade 28, Schwefel ungefähr 3 Gew.%), das Nordsee-Öl Brent (API-Grade 38, Schwefel ungefähr 0,3 Gew.%) und der Forcados aus Nigeria ( API-Grade 27, Schwefel ungefähr 0,2 Gew.%). Höhere Benzinanteile lassen sich aus leichten Rohölen herstellen. Rohöle mit einem API-Grad von 34 und höher sind dafür bestens geeignet. Desto schwerer das Rohöl ist, desto größer ist der Anteil von schweren Heizöl. Hohe Benzinanteile lassen sich aus leichten Rohölen gewinnen. Höhere Rückstände bringen eher die schweren Rohöle. Dadurch entstehen die Qualitätsunterschiede von Rohöl.

Über was geben Rohölprovenienzen Aufschluss?

Diese Unterschiede wirken sich dann entweder positiv oder negativ auf den Preis für Rohöl aus. Rohölprovenienzen geben zum einen Aufschluss wo das Rohöl herkommt und zum anderen wie die Qualität des Rohöls ist. In API Graden werden die verschiedenen Qualitätsmerkmale ausgedrückt. API steht für American Petroleum Institue, New York. Rohölprovenienzen können eine gute oder schlechte Qualität haben.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr