New York Mercantile Exchange erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist New York Mercantile Exchange?

In New York befindet sich die weltweit größte Warenterminbörse, die NYMEX, besser bekannt als New York Mercantile Exchange. Durch den Zusammenschluss der zwei ursprünglichen Gesellschaften brachte es das Unternehmen im Jahr 2007 auf einen Umsatz von knapp 674 Millionen US-Dollar und auf etwa 400 Mitarbeiter. Die weltgrößte Chicagoer Optionsbörse CME-Group übernahm die NYMEX 2008 für eine Kaufsumme von mehr als sechs Milliarden Euro, wobei etwa ein Drittel Bargeld floss und zwei Drittel in Aktien bezahlt wurden.

Der Börsenhandel wird von einer Regierungsbehörde der Vereinigten Staaten kontrolliert, der Handel findet über Computersysteme, aber auch auf dem Parkett statt. Trotz der Verschmelzung besteht die Warenterminbörse weiterhin aus zwei Abteilungen, in die Zuständigkeit der ursprüngliche NYMEX fällt der Handel mit Kaffee, Kakao, Zucker, Baumwolle, Stahl, Uran, Platin und Palladium sowie mit allen Energieprodukten, also Erdöl, Heizöl, Diesel, Benzin, Kohle, Ethanol, Erdgas, Propan und elektrischer Energie.

New York Mercantile Exchange: Lady Liberty´s globaler Marktplatz

Die Abteilung COMEX handelt mit Aluminium, Kupfer, Silber und Gold. Das Gebäude der NYMEX befindet sich in Manhattans World Financial Center, ein durch die Anschläge am 11. September 2001 als notwendig erachtetes Backup-Gebäude findet sich auf Long Island.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr