Öltank erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Öltank?

Ein Öltank ist ein Behälter. Dieser Behälter wird zu Bevorratung bzw. Transport oder Lagerung von Gasen oder Flüssigkeiten genutzt. Es gibt unterschiedliche Größen und Formen. Quader oder Zylinder mit oder ohne Kalotten sind die häufigsten Formen. Ein Öltank kann unterirdisch, oberirdisch oder in gesondert eingerichteten Räumen aufgestellt werden. Alle Öltankanlagen müssen durch die Behörde abgenommen werden.
 
Es wird grob zwischen Schwimmdeckentank, Schwimmdachtank und Festdachtank, geschlossenem Behälter und Bassin unterschieden. Das Bassin ist nach oben offen. Mit Über- und Unterdruck wird ein geschlossener Tank genutzt. Ein Öltank die Transportzwecke dienen haben besondere bzw. zusätzliche Einbauten wie Schwallbleche. Bei Festdachtanks ist der Mantel Zylindrisch und mit dem Dach fest verbunden. Die gesättigte bzw. teilgesättigte Gasphase wird beim Befüllen verdrängt.

Ein Öltank muss durch die Kontrolle

Der Schwimmdachtank hat keine gesättigten bzw. ungesättigten Gasphasen da das schwimmende Dach, welches Schwimmkammern hat, auf der Flüssigkeit liegen bleibt. Das Dach hebt und senkt sich je nach Füllstand. Der Festdachtank mit Schwimmdecke als Öltank ist mit dem Schwimmdachtank zu vergleichen. Hat darüber hinaus noch ein Festdach.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr