Heizölbehälter erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Heizölbehälter?

Ein Heizölbehälter ist ein Behälter zur Lagerung von Heizölen. Das Wasserhaushaltsgesetz in Verbindung mit der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen verlangt für viele Öltanks so auch für die Heizölbehälter neben der Kontrolle durch den Anlagenbetreiber regelmäßige Überprüfungen durch zugelassene Sachverständige.

Im Umgang mit Heizöl muss der Betreiber dies mit besonderer Sorgfalt handhaben. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber auch diese Vorschriften erlassen, die technische und organisatorische Anforderungen na die Lagerung von Heizöl stellen. Eine regelmäßige Wartung und Überprüfung der Anlagen hat zum Ziel, die Anzahl von Schadensfällen so gering wie möglich zu halten und sie als Betreiber vor finanziellen Schäden zu bewahren. In der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe geregelt ist, wer wann seine Anlage durch Sachverständige prüfen lassen muss.

Heizölbehälter lagern das Heizöl ein

Eine Prüfung muss durchgeführt werden, wenn die Anlage neu errichtet wurde, nach einer wesentlichen Änderung, bei wiederkehrend prüfpflichtigen Anlagen spätestens alle fünf Jahre, vor der Wiederinbetriebnahme einer länger als ein Jahr stillgelegten Anlage, wenn die Prüfung wegen der Besorgnis einer Wassergefährdung von der Behörde angeordnet wird und wenn die Anlage stillgelegt wird.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr