Heizkostenvergleich erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Heizkostenvergleich?

Grundsätzlich hilft ein Heizkostenvergleich festzustellen, ob man auch die wirtschaftlichste Variante zum Heizen nutzt. Ich möchte den Heizkostenvergleich anhand des Beispiels der Pelletheizung vorstellen.

Eine Pelletheizung ist eine Heizung, in deren Heizkessel Holzpellets – also kleine Presslinge aus Holzspänen und Sägemehl – verfeuert werden. Die modernen Zentralheizungen mit Holzpellets als erneuerbare Energiequelle sind in Betrieb und Wartung mit Öl- und Gasheizung vergleichbar und erreichen Wirkungsgrade von über 90 Prozent.

Sogenannte Pellet-Einzelöfen sind im Normalfall Anlagen im Leistungsbereich von max. 6 bis 8 kW und kleiner, die dann auch direkt im Wohnraum aufgestellt werden können. Sie haben aber einen kleinen Vorratsbehälter für Brennstoffe, der eine bis wenige Tagesrationen umfasst. Die Brennstoffzufuhr und die Regelung der Verbrennung werden automatisch gesteuert.

Heizkostenvergleich – Wozu dient ein Heizkostenvergleich?

Bei einem Heizkostenvergleich muss man sich definitiv über die Wirtschaftlichkeit sowie die Betriebskosten informieren. Die Anschaffungskosten einer Pelletheizung sind höher im Vergleich zu Gas- und Ölheizungen, aber dafür sind die Betriebskosten viel niedriger.

In Deutschland wird der Einbau von Pelletheizungen im Rahmen des Marktanreizprogrammes des Bundesumweltministeriums gefördert. Im Jahr 2010 betrug der Zuschuss zum Einbau eines Pelletkessels mit 5 bis 100 kW Leistung 2.000 Euro.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr