Heizgas erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Heizgas?

Das sogenannte Heizgas ist bekannter unter dem Namen Flüssiggas. Als Flüssiggas werden durch Kühlung und Kompression verflüssigte Gase bezeichnet, welche entweder bei Normaldruck aufgrund der Verdampfungsenthalpie bei entsprechender Wärmeisolation kalt und flüssig bleiben oder, um flüssig zu bleiben, unter Druck stehen wie beispielsweise Propan oder Butan.

Umgangssprachlich versteht man unter Heizgas oder Flüssiggas, d.h. Propan, Butan und deren Gemisch, die bei Raumtemperatur unter vergleichswiese geringem Druck flüssig bleiben. Es fällt als Nebenprodukt der Erdölraffinierung und als Begleitgas bei der Förderung von Erdöl und Erdgas an und ist somit ein fossiler Energieträger.

Neben seiner Funktion als Heizgas oder zu Kochzwecken dient es auch als Treibstoff für Fahrzeuge mit Ottomotor. Das Mischgas wird daher auch Autogas oder auch Treibgas genannt.

Heizgas - Brennstoff der Zukunft

Flüssiggas ist nicht zu verwechseln mit verflüssigtem Erdgas oder komprimierten Erdgas. Flüssiggas wird anders als bei Erdgas nicht über die Pipelines transportiert, sondern mit großen Seeschiffen, kleinen Binnenschiffen, Bahnkesselwagen und über Straßentankwagen zum Händler oder auch zum Endverbraucher mit seinem Flüssiggastank bzw. der Autogastankstelle. Durch den geringen Druck von Propan und Butan wird dieser flexible Transport von Flüssiggas auch erst möglich.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr