Gasturbine erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Gasturbine?

Hinter dem Begriff Gastrubine ober auch Expander verbirgt sich eine sogenannte Störungsmaschine in der ein unter Druck stehendes Gas unter Abführung von Arbeit letztendlich expandiert. Im Großen und Ganzen ist eine Gasturbine auch eine Verbrennungskraftmaschine, die aus der Gasturbine mit einem vorgeschalteten Verdichter und einer dazwischengeschalteten Brennkammer besteht.

Eine Gasturbine beruht in ihrer Wirkung auf dem Kreisprozess, d.h. mittels des Kreisprozesses wird über die Beschaufelung einer oder mehrerer Verdichtungsstufen komprimiert, die dann anschließend in der Brennkammer mit einem gasförmigen oder flüssigen Treibstoff und zündet oder verbrennt dann.

Gasturbine – Wie funktioniert eine Gasturbine?

Desweiteren wird die Luft hierbei zur Kühlung verwendet. Es entsteht ein Heißgas – eine Mischung auf Verbrennungsgas und Luft – das im nachfolgenden Teil der Gasturbine entspannt, hierbei transformiert sich dann die thermische in mechanische Energie und treibt den Verdichter an.

Der restliche Teil wird dann beim Wellentriebwerk zum Antrieb eines Generators, eines Propellers, eines Rotors, eines Kompressors oder einer Pumpe genutzt.

Insgesamt ist die Gasturbine eine Unterordnung der thermischen Fluidenergiemaschinen und thermischer Turbomaschinen.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr