Fazies erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Fazies?

In der Geogolie werden alle Merkmale des Gesteins als Fazies verstanden. Der Begriff Fazies kommt ursprünglich aus dem Latein und bedeutet so viel wie Gesicht. Diese Bezeichnung führt angeblich auf Amanz Gressly, geboren in der Schweiz 1838, zurück. Fazies kann die verschiedensten Eigenschaften (Farbe, Geruch, Fossilien und Schichtung), eine verschiedene Entstehung (Sedimation oder Metamorphose) oder es kann verschiedene und somit unterschiedliche Verwitterungen haben.

Dementsprechend haben Sie bestimmt gemerkt, dass Fazies viele verschiedene Gesteinsmerkmale bezeichnen kann. Sie werden in reine und unreine Fazies unterteilt. Besonders an diesen Gesteinen ist, dass sie auch oft Fossilien enthalten können. Diese können auch nach vielen Jahren noch Hinweise auf das Klima und den Lebensraum auf das Fossil zurückführen. Die Fossilien, die für manche Fazies bekannt und typisch sind, werden in der Fachsprache als Faziesfossil bezeichnet.

Einteilung von Fazies

Zudem gibt es drei unterschiedliche Arten, sogenannte Grundarten, die als Sedimente, Magmatie und Metamorpite bezeichnet werden. Sie können auch als sedimentäre, magmatische und metamorphe Fazies genannt bzw. bezeichnet werden.


Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr