Erweiterungsbohrung erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Erweiterungsbohrung?

Durch diese Methode der Erweiterungsbohrung kann festgestellt werden, wie groß eine entdeckte Lagerstätte ist. Sie hilft also dabei, die Flächenausdehnung der gefundenen Ölquelle zu definieren. Erweiterungsbohrungen werden nur dort durchgeführt, wo mit Sicherheit Erdöl- oder Erdgas vorkommt. Erweiterungsbohrungen werden nicht nur bei der Erschließung von Ölquellen oder Ölfeldern angewendet, sondern werden auch bei der Entdeckung von Thermalquellen oder Goldadern eingesetzt. Für viele Menschen ist es ganz natürlich, eine Eigentumswohnung zu erwerben und durch den Mietzins zusätzliche Einnahmen zu haben.

Erweiterungsbohrung ermittelt Größe der Lagerstätte


Spektakulärer klingt es da wohl, eine Erdölförderanlage als sein Eigen zu bezeichnen. Es gibt Kombinationsprojekte, die eine Diversifikation von bis zu sieben Quellen für Erdöl beinhalten. Hierbei sind zwei Quellen in Produktion, für zum Beispiel vier weitere ist eine Erweiterungsbohrung geplant. Zusätzlich ist noch eine Wassereinleitungsquelle vorhanden. Das Ölfeld ist bereits genau vermessen und hat geringe Risiken. Die Ausschüttungen werden vierteljährlich ausgezahlt.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr