Erdölverbrauch erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Erdölverbrauch?

Die Zahlen machen vielen Menschen Angst, denn momentan wird rund um den Erdball viermal soviel Erdöl verbraucht als zusätzliche Ölquellen von Spezialisten entdeckt werden. Pro Tag werden ungefähr elf Millionen Kubik Rohöl gefördert, die Reserven dürften etwa weltweit bei 140 Milliarden Tonnen liegen. Bleibt der Erdölverbrauch in der heutigen Größenordnung, würde das Rohöl noch für ungefähr 40 bis 50 Jahre reichen. Glauben Sie das?

Erdölverbrauch in Deutschland

Der Erdölverbrauch im Jahresdurchschnitt in Deutschland liegt derzeit etwa bei 125 Millionen Tonnen. In der Statistik für weltweiten Verbrauch nimmt Deutschland den vierten Platz ein. Der größte Teil wird in Deutschland für Heizöl verbraucht (mehr als ein Drittel). Oder dachten Sie, dass Benzin und Dieselkraftstoff vorne liegen? Nicht ganz, diese beiden verbrauchen zusammen ebenfalls etwa ein Drittel. Schweres Heizöl, das in Kraftwerken und Industriebetrieben eingesetzt wird sowie Öl für die Chemiebranche machen etwa ein Viertel des Gesamtverbrauches aus.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr