Erdölaufschlussarbeiten erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Erdölaufschlussarbeiten?

Erdölaufschlussarbeiten sind vor allem dazu da, um Erdöllagerstätten aufzuspüren. Es handelt sich also um eine bestimmte Arbeitsweise bei der Erdölsuche. Diese Arbeitenwerden entweder im Meer durchgeführt, dem ursprünglichen Entstehungsort von Erdöl und Erdgas. Oder an Stellen, an denen vor Jahrmillionen Meere waren, zum Beispiel in heutigen Wüstengebieten. Vorab gehören hier viele verschiedene Untersuchungen dazu. Zunächst muss das Kartenmaterial gesichtet werden, später werden Gesteinssprengungen vorgenommen, um Vorort genauer zu untersuchen, ob die Vermutung richtig war.

Erdölaufschlussarbeiten im Einzelnen


Genaugenommen können Sie unter Erdölaufschlussarbeiten die vorbereitenden Arbeiten vor der Förderung verstehen, in erster Linie natürlich die Entdeckung von Erdölvorkommen. Sind diese abgeschlossen, die Probebohrungen vorgenommen und die Ergebnisse vielversprechend, kann mit der Förderung des schwarzen Goldes begonnen werden. Eine Erdöllagerstätte kann sowohl im Meer als auch auf dem Festland und natürlich auch in der Wüste entdeckt werden. Wann die Förderung erfolgt, hängt auch von der Fundstelle der Erdöllagerstätte ab.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr