Edelgase erklärt von Stromvergleich.de

Edelgase erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Edelgase?

Edelgase sind Elemente, die in der 8. Hauptgruppe des Periodensystems stehen. Dazu gehören Helium, Neon, Argon, Krypton, Xenon, Radon und Ununoctium. Alle Edelgase haben besondere Eigenschaften. Sie sind farblos, geruchlos, können nicht brennen und sind fast nicht wasserlöslich.

Edelgase und ihre Eigenschaften:
Im Gegensatz zu allen anderen gasförmigen Elementen und allen Nichtmetallen kommen die Edelgase in der Luft nur einatomig vor. Es gibt jedoch einige künstlich erzeugte Edelgasverbindungen. Die ersten Vertreter dieser Verbindungen wurden Mitte der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts hergestellt. Viele sind jedoch viel weniger stabil als die natürlichen Edelgase.

Der Einsatz von Edelgasen:

Edelgase werden im alltäglichen Leben in einer Vielzahl verwendet. In der Beleuchtungstechnik zum Beispiel, werden sie sehr oft in Leuchtstoffröhren benutzt. Leuchtröhren sind dünne Röhren aus Glas, die mit Edelgasen unter wenig Druck gefüllte werden. An den Enden werden sie mit Elektroden verschlossen. Mit einer sehr hohen Spannung können sie dann zum Leuchten gebracht werden. Da die Leuchtröhren, mit ungeheizten Elektroden arbeitet, benötigt sie hohe Betriebs-Spannungen von ca. 400 Volt bis 1000 Volt pro Meter.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr