Appraisal-Bohrung erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Appraisal-Bohrung?

Durch eine Appraisal-Bohrung werden Öl- und Gasreserven bestätigt, die bei einer Explorationsbohrung gefunden wurden. Um ein Öl- bzw. ein Gasfeld auf eine Erweiterung vorzubereiten, werden solche Bohrungen ebenfalls verwendet. Eine Appraisal-Bohrung ist eine besondere Art der geologischen Bohrung.

Eine Erkundungsbohrung dient primär der Erkundung potenzieller Lagerstätten von Erdöl, Kohle, Salz und Grundwasser. Sie werden auch durchgeführt, um geologische Verhältnisse zu untersuchen. Als geologische Verhältnisse werden Gesteinstypen und Gegebenheiten des Baugrundes angesehen.
Der Fachbegriff für Erkundungsbohrung lautet Explorationsbohrung. Dies ist die Vorstufe einer Appraisal-Bohrung.

Die geologische Bohrung – Appraisal-Bohrung


Das Ziel einer geologischen Bohrung ist, die Regionen der Erdoberfläche zu erreichen, die sonst nicht zugänglich wären. Sie dient dazu, die geologischen Verhältnisse der Erdschichten zu untersuchen und um Stoffe, wie zum Beispiel Erdöl, an die Erdoberfläche zu befördern. Durch eine geologische Bohrung ist es auch möglich Erdgas in unterirdischen Speicherschichten zu versenken.
Grundsätzlich werden bei einer geologischen Bohrung zwei Verfahren angewendet.


Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr