TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

E.ON Hanse verliert Streit um Gaspreise

54 Kunden der E.ON Hanse hatten sich in einer Sammelklage gegen eine Preisanpassungsklausel der E.ON Hanse gewehrt, welche zum 1. Oktober 2004 eine deutliche Gaspreiserhöhung begründete. Das Landgericht Hamburg hat am 27. Oktober 2009 den Klägern Recht gegeben. Somit können nun tausende Kunden Erstattung der Mehrkosten verlangen.

E.ON will in Berufung gehen

Neben der E.ON Hanse hatten noch einige weitere Gasanbieter in Deutschland Klauseln verwendet, die Preiserhöhungen rechtfertigen sollen. Durch das Urteil könnten jetzt unter Umständen bis zu 17 Millionen Kunden die Chance erhalten, zu viel entrichtete Abschläge zurück erstattet zu bekommen. Die Klausel in den Verträgen der E.ON Hanse sei zu vage formuliert, so der vorsitzende Richter. Zusätzlich seien die Kunden unangemessen benachteiligt gewesen und sie müssten anhand vorliegender Daten die Preisänderungen nachvollziehen können, was nicht der Fall war.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da die E.ON Hanse bereits zuvor angekündigt hatte, Berufung einzulegen. "Das Gericht hat heute nicht über die Angemessenheit unserer Preise entschieden, sondern sich auf einen rein formalen Aspekt konzentriert. Das bedauern wir, denn so gibt es nach wie vor keine Klarheit für unsere Kunden in der Sache selbst", sagte der Geschäftsführer der E.on Hanse Vertrieb GmbH, Matthias Wendel.

geschrieben am: 28.10.2009