Netzagentur senkt Gasleitungsgebühren

1.10.2009 | Redaktion:

Die Bundesnetzagentur hat jetzt erstmals Entgelte für die zehn überregionalen Gas-Fernleitungsnetzbetreiber festgelegt. In den meisten Fällen sinken die Gebühren, teilweise um bis zu 25 Prozent, was die Kosten für Gasverbraucher deutlich senkt, wie die Regulierungsbehörde mit Sitz in Bonn bestätigt.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Regulierung der Gasnetze war längst überfällig

Im vergangenen Jahr hatte die Bundesnetzagentur aufgrund des mangelnden Wettbewerbs eine Regulierung ab dem 1. Oktober 2009 beschlossen. Für bestimmte Zeiten davor müssen die Unternehmen jetzt nach Angaben der Behörde ihre zusätzlichen Erlöse aus den höheren Preisen in den Jahren 2011 bis 2013 zugunsten der Gaskunden verrechnen. Die sparen durch die Kürzungen bei den Netzgebühren bares Geld, immerhin machen die Netzentgelte etwa ein Fünftel der Gasabrechnung für den Verbraucher aus.
 
Matthias Kurth, Vorsitzender der Bundesnetzagentur, erklärte, dass der Wettbewerb am Gasmarkt langsam in Fahrt komme und die Verbraucher inzwischen unter mehreren Anbietern wählen können. Zudem sei der Anbieterwechsel inzwischen sehr viel einfacher und spare gutes Geld, weshalb Energiekunden dieses Angebot auch nutzen sollten.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!