Gas Förderung der USA könnte Energiemarkt ändern

20.6.2012 | Redaktion:

Der deutsche Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) sieht eine Gefährdung der weltweiten Klimaziele durch die Ausbeutung der Erdgasvorkommen in den USA. Vor allem die verstärkte Förderung des unkonventionellen Schiefergases könnte die Energiemärkte seiner Meinung nach weltweit beeinflussen.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Gas Förderung der USA könnte Energiemarkt ändern

Preissturz gefährdet Klimaziele



Der mit der steigenden Förderung von Schiefergas einhergehende Preisabfall bei Gas könnte gravierende Folgen für den weltweiten Energiemarkt und somit für die weltweiten Klimaziele haben, mahnt Rösler nach einem Gespräch mit dem amerikanischen Energieminister Steven Chu.

Man müsse zukünftig, auch wenn die Energiepreise günstiger werden, die gemeinsamen Klimaziele verfolgen und der Energieeffizienz besondere Bedeutung beimessen. Rösler und Chu haben bei ihrem Treffen in Washington deshalb eine verstärkte Zusammenarbeit in Bezug auf die Standards bei der Energieeffizienz, die Elektromobilität und die Einrichtung intelligenter Netze auf die Agenda gesetzt.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!