Gazprom muss Gas zukaufen für Putin

3.4.2012 | Redaktion:

Der russische Gas-Produzent Novatec gab bekannt, mit Gazprom in naher Zukunft über den Kauf von 23,6 Milliarden Kubikmeter Gas zu verhandeln, welches bis 2013 gekauft werden soll. Der Riesen-Gas-Konzern Gazprom ist sonst eher als Verkäufer bekannt, weshalb diese Meldung viele Fragezeichen in die beobachtenden Gesichter wirft. Die Lieferungen sollen einen Wert von 44,9 Milliarden Rubel haben.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Gazprom muss Gas zukaufen für Putin

Entscheidung Ende April


Der Preis, den Novatec stellt, wurde aufgrund der zu erwartenden Erhöhungen der Gas-Notierungen bei Industriekunden berechnet, wie Novatec berichtet. Am 27. April soll im Rahmen einer Hauptverhandlung die definitive Entscheidung gefällt werden. Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Vorhaben genehmigt wird.

Putin rügte Gazprom


Zu Beginn des Jahres hatte Gazprom Schwierigkeiten, das Gas nach Europa zu liefern, weil die Reserven für das eigene Land benötigt wurden. Daraufhin erhielt der Gaskonzern eine Rüge vom russischen Energie-Ministerium und wurde aufgefordert, die Produktion zu erhöhen. Die Zukäufe könnten nun ein Versuch sein, die Putin-Administration zu besänftigen.  
§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!