Gaspreis-Einsparung: Mieter wollen weniger heizen

20.11.2011 | Redaktion:

Die Preise für Gas und Strom steigen schon seit einigen Jahren rasch in die Höhe. Zahlreiche Energieversorger kündigten für nächstes Jahr Preiserhöhungen an. Gas könnte sogar um rund 8 Prozent teurer werden. Die Reaktion der Kunden könnte an frühere Jahre erinnern. Denn wie es scheint, haben die finanziellen Reserven der Verbraucher auch ihre Grenzen. Das geht aus einem Bericht der „Welt“ hervor.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Gaspreis-Einsparung: Mieter wollen weniger heizen

Lieber dickere Kleidungsstücke anziehen
 


Mieter und Eigentümer zwingen sich mit harten Methoden zum Sparen; genau wie in den Zeiten der Ölkrise. Das ergab eine Umfrage im Auftrag der Comdirekt Bank. Mehr als jeder zweite will in den kommenden Monaten weniger Wärme zum heizen verwenden, als im Vorjahr. Dabei werden nur noch Räume beheizt, in denen sich der Mieter hauptsächlich aufhält. Von den befragten Mietern wollen 65 Prozent auf diese Art sparen; 51 Prozent der Immobilienbesitzer. 33 Prozent der Befragten wollen im Winter sogar lieber einen dickeren Pullover und zwei Paar Socken anziehen, damit sie keine hohe Heizkostenabrechnung erhalten. Zehn Prozent wollen in den Räumen weniger lüften, damit sie hohe Kosten vermeiden. Das dürfte allerdings die Vermieter nicht gerade freuen, wenn sie eine teure Wärmedämmung installiert haben. Denn in diese Fall sollten die Mieter gerade regelmäßig lüften, damit Feuchtigkeitsschäden vermieden werden.
 

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!