TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Ägypten - Erneuter Anschlag aus Gas-Pipeline

Ein Bombenanschlag wurde auf die Gas-Pipeline, die sich zwischen Ägypten, Israel und Jordanien befindet, verübt. Der Vorfall ereignete sich im ägyptischen Nord-Sinai. Unter der Pipeline wurde ein Sprengsatz von den Tätern angebracht. Dieser wurde anschließend ferngezündet. So hieß es in Sicherheitskreisen in Ägypten. Medienberichten zufolge gehörte dieser Anschlag bereits zu dem sechsten seiner Art.

Abkommen wird kritisiert

Im ägyptischen Nord-Sinai fand ein Bombenanschlag statt. Die Täter haben dazu einen Sprengsatz unter die Pipeline gebracht um ihn dann von der Ferne zu zünden. Das ist bereits der sechste Anschlag dieser Art in diesem Jahr. Der Anschlag wurde auf die Gas-Pipeline verübt, welche zwischen Ägypten, Israel und Jordanien liegt. Ägypten hat sich in einem Abkommen, welches für 20 Jahre gilt, dazu verpflichtet, an Israel Gas zu liefern. Das Abkommen erhielt in Ägypten hohe Kritik, da die Preise, die gefordert werden, zu niedrig seien. Es gab seit dem Sturz von dem ägyptischen Präsidenten Mubarak immer wieder Anschläge auf die Gas-Pipeline.

geschrieben am: 11.11.2011