TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Gaspreiserhöhungen in Hannover

Hannover - Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und das Heizen wird bald unumgänglich. Für die Verbraucher der Stadtwerke Hannover bedeutet der Winter vor allem aber auch, dass sie tiefer in die Tasche greifen müssen. Ab Dezember will das Unternehmen die Tarife von den 200.000 Gasabnehmern um etwa 9,5 Prozent steigern. Der Strom wird um 4,9 Prozent teuer, das Trinkwasser um 3,1 Prozent. Das berichtet die „Hannoversche Allgemeine“.

130 Euro mehr im Jahr

Wie der Stadtwerke-Chef Michael Feist mitteilte, muss ein durchschnittlicher Drei-Personen-Haushalt für Gas etwa 130 Euro mehr im Jahr zahlen. Für Strom müsse 30 Euro mehr gezahlt werden. Nach Angaben der Stadtwerke sind die gestiegenen Beschaffungskosten Grund für die Preiserhöhungen. Der Ölpreis erhöhte sich bereits im laufenden Jahr um 40 Prozent. Die Konditionen für den Gaseinkauf sind international an den Ölpreis gekoppelt.

Günstig erworbene Gasmengen reichen bis November

Zwar haben es die Stadtwerke geschafft, noch kleinere Mengen Gas zu günstigen Preisen zu kaufen, jedoch reichen diese Mengen nur noch bis etwa November, verkündete Feist. Die in den Kraftwerken verstromte Kohle habe sich im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls drastisch erhöht. Schon zum 1. Oktober sind die Preise für Fernwärme um 4,5 Prozent gestiegen.

geschrieben am: 06.10.2011