TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Gaspreise in Österreich seit Jahren zu hoch

Das aktuelle Preismonitoring bei elf österreichischen Gasversorgern ergibt, dass die Gaspreise seit Jahren zu hoch seien. Zu diesem Schluss kam die Arbeiterkammer und sieht sich zudem, laut eines Berichts von ‚nachrichten.at‘, durch die europaweiten Durchsuchungen bei verschiedenen Gasanbietern bestätigt.

Nur Preiserhöhungen erreichen die Verbraucher schnell

Ein Kritikpunkt der Arbeitskammer lautet nach wie vor, dass Preiserhöhungen durch die Versorger schnell an die Verbraucher weitergegeben werden, während Preisnachlässe kaum zu spüren seien. Die Senkung der Großhandelspreise, die seit Juli 2008 bei immerhin zehn Prozent liege, werde an die Kunden nur zögerlich weitergereicht. Die Arbeiterkammer ist sicher, dass sich die Großhandelspreisentwicklung auch auf den Wettbewerb auswirken müsse, doch da steigen die Gaspreise kontinuierlich an. Die Versorger weisen die Kritik jedoch zurück. In Österreich haben einige Gasversorger die Preise im Frühjahr erhöht und planen nun eine zweite Erhöhung. Von diesen Plänen betroffen sind unter anderem die Gaskunden der Energieallianz, bestehend aus Wien Energie, EVN und BEGAS, sowie von erdgas Oberösterreich und Linz AG. Das Hauptargument lautet, dass aufgrund der langfristigen Lieferverträge und der Ölpreisbindung keine Preissenkungen möglich seien.

geschrieben am: 01.10.2011