TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Flüssiggasterminal nimmt Betrieb auf

Laut einem Bericht der ‚Morgenpost‘ konnte der Energieversorger E.on wichtige Fortschritte bei der Flüssiggasversorgung Deutschlands und Europas verzeichnen. An dem neuen Terminal in Rotterdam steht dem Versorger eine Regasifizierungskapazität von ungefähr drei Milliarden Kubikmeter Erdgas zur Verfügung.

Versorgung von rund 1,5 Millionen Einfamilienhäusern möglich

 

An dem Terminal für Flüssiggas in Rotterdam steht dem Energieversorger E.on eine Regasifizierungskapzität von rund drei Milliarden Kubikmetern Erdgas zur Verfügung. Mit dieser Menge könnten, ausgehend von einer Pressemitteilung des Unternehmens, rund 1,5 Millionen Einfamilienhäuser mit Gas versorgt werden. Auch die Tochter E.on Ruhrgas ist mit fünf Prozent an der Terminal-Betriebsgesellschaft beteiligt. Auch die Stromversorgung wird von dem Energieversorger übernommen. E.on Benelux versorgt das Gate Terminal mit der notwendigen elektrischen Energie.

Betrieb aufgenommen

Wie E.on am Freitag mitteilt, hat das Gate Teminal offiziell seinen Betrieb aufgenommen. Gate steht für Gas Acces to Europe und ist ein Joint Venture des niederländischen Unternehmens N.V. Nederlandse Gasunie und Royal Vopak. In der Summe weist das Terminal eine Gesamtkapazität von rund 12 Milliarden Kubikmeter Gas jährlich auf.

geschrieben am: 24.09.2011