Türkei handelt schnell im Zypern-Konflikt

22.9.2011 | Redaktion:

Als Reaktion auf Zyperns Probebohrungen nach Öl und Gas vor ihrer Küste schloss die Türkei nun mit der, nur von Ankara anerkannten, türkischen Republik im Norden ein Abkommen über eigene Erkundungsarbeiten. Türkische Medien berichten nun, dass das Abkommen ausdrücklich vorsieht, dass die Bohrungen vor allen Küsten der Insel stattfinden könnten – also auch vor der Küste von Zypern.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Türkei handelt schnell im Zypern-Konflikt

Empörung von südlicher Seite


Die Regierung von Zypern und Griechenland verurteilen die Reaktion der Türken. Die Republik bereitete schon am Sonntag Bohrungen nach Öl und Gas vor ihrer eigenen Küste vor. Dies löste türkischen Zorn aus. Die Regierung in Ankara erklärte, die Republik Zypern habe kein Recht zu Bohrungen vor der Küste, solange die Insel in einen griechischen und einen türkischen Teil gespalten sei.

 

Hintergrund


Völkerrechtlich umfasst die Republik Zypern die gesamte Insel, faktisch befindet sich der Nordteil aber seit 1974 unter türkischer Kontrolle. Das türkische Nordzypern wird von der Türkei anerkannt. Dort sind 35.000 Soldaten stationiert.


§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!