Kein Gas-Krieg zwischen Ukraine und Russland

5.9.2011 | Redaktion:

Wie das Nachrichtenportal ‚german.ruvr.ru‘ am fünften September berichtet, werde es zwischen Russland und der Ukraine keinen Gas-Krieg geben. Die Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Gaspreisgestaltung werden anderweitig gelöst. Der ukrainische Premierminister Nikolai Asarow schloss einen Gas-Krieg ebenfalls aus. Die Ukraine werde den bestehenden Vertrag solange erfüllen, bis neue Preisvereinbarungen getroffen werden.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Kein Gas-Krieg zwischen Ukraine und Russland

Russischer Gaspreis zu hoch



Die Ukraine bezieht einen Teil des Gases aus Russland. Der in dem Vertrag zwischen den beiden Staaten angesetzte Gaspreis sei nach Ansicht der Ukraine allerdings zu hoch. Deshalb fordert die Ukraine Russland auf, den bestehenden Vertrag zu revidieren. Zudem will sich die Ukraine unabhängiger von den russischen Gaslieferungen machen. Kiew kündigte an, die russischen Gaslieferungen auf 27 Milliarden Kubikmeter zu verringern. Der Vertrag sehe jedoch die Bezahlung von 33 Milliarden Kubikmetern Gas vor. Diese Festlegung ist unabhängig vom Einkaufsvolumen.

Naftogaz soll aufgelöst werden



Ein weiterer Schritt zur wachsenden Unabhängigkeit ist die geplante Auflösung des ukrainischen Gasversorgers Naftogaz. Dadurch werde es angeblich möglich, den bestehenden Vertrag zu revidieren. Allerdings gab die russische Seite bekannt, dass der Nachfolger von Naftogaz die Vereinbarungen dann erfüllen müsse. Die Ukraine schließt einen Gang vor Gericht nicht aus, um den Gaspreis anzufechten. Das Schiedsgericht Stockholm müsste dann entscheiden, ob der Gas-Vertrag geändert werden könne. Russland zeigt sich von den Schritten der Ukraine unbeeindruckt und fürchtet keine Klagen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!