TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Gazprom plant Energieerzeugung in Deutschland

Der russische Energieriese Gazprom plant, in Deutschland Strom zu produzieren, denn aufgrund des Atomausstiegs ist das mittlerweile durchaus möglich. Gazprom-Chef Alexej Miller verkündete, dass es ihnen sehr ernst mit der Stromerzeugung in Deutschland ist. Gazprom wäre bereit, Investitionen in neue Stromproduktionen zu stecken und Anteile von Kraftwerken zu kaufen. Bisher gab es aber noch keine Angebote von deutschen Unternehmen, berichtet die „Welt“.

Regierung setzt auf Bau von Gaskraftwerken

Vor einigen Tagen verkündete Gazprom bereits, dass sich aufgrund der Energiewende in Deutschland Wachstumsmöglichkeiten für den Konzern anbieten. Der Konzern gab bereits bekannt, Beteiligungen an Gaskraftwerken mit beispielsweise E.ON durchaus in Erwägung zu ziehen. Nach dem beschlossenen Atomausstieg setzt die Regierung auf den Bau von Gaskraftwerken. Doch E.ON sieht den Chancen für den Bau der Kraftwerke aufgrund der Großhandelspreise eher kritisch entgegen.

Gaskraftwerke sollen Stromschwankungen ausgleichen

Doch die Gaskraftwerke haben ihren Nutzen: Sollten Schwankungen beim Ökostrom auftreten, könnten die Gaskraftwerke die Stromversorgung jederzeit wieder ausgleichen. Gazprom-Chef Miller strebt Rekordergebnisse in diesem Jahr für sein Unternehmen an. Aufgrund der höheren Gaspreise seien ca. 41 Milliarden Euro durchaus realistisch.

geschrieben am: 01.07.2011