Emden: Beinahe Gasexplosion vor Klinikum

8.6.2011 | Redaktion:

Emden – Beinahe wäre es am Dienstag nach einem Gasunfall vor dem Emder Krankenhaus zu einer Explosion gekommen. Für rund 10 Minuten trat Gas aus der Hauptversorgungsleitung aus. Während Bauarbeiten wurde die Leitung vor dem Ärztehaus neben dem Klinikum beschädigt. Nach Angaben der Emder Zeitung haben Mitarbeiter eines Straßen- und Tiefbauunternehmens in Emden die Leitung getroffen, als sie eine Horizontalbohrung vorgenommen haben.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Emden: Beinahe Gasexplosion vor Klinikum

Zufahrten wurden gesperrt



Damit eine neue Stromleitung verlegt werden konnte, wurde dieses Verfahren mit dem Spezialgerät eingesetzt, da dabei die Pflasterung des Bürgersteigs nicht aufgenommen werden muss. Emder Feuerwehr-Chef Bernd Lenz gab bekannt, dass die Stadtwerke den Gasaustritt nach ca. 8 Minuten unterbinden konnten. Zur vorsorglichen Sicherheit sperrte die Feuerwehrsämtliche Zufahrten, die sich um das Krankenhaus befinden, großräumig ab.


2 Tage wird die Schadensbehebung dauern



Das Gas ist mit einem sehr hohen Druck ausgetreten, da es sich um die Hauptversorgungsleitung handelte. Der Gas- und Wassermeister der Stadtwerke Emden, Rolf Kramer, gab bekannt, dass er vermutet, dass die Beseitigung des Schadens 2 Tage in Anspruch nehmen wird.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!